Frilandsmuseet

Das Freilichtmuseum Frilandsmuseet im Norden von Kopenhagen ist eines der größten und ältesten der Welt.

Es erstreckt sich über 86 Hektar Land und bietet Platz für mehr als 50 Bauernhöfe, Windmühlen und Häuser aus der Zeit von 1650 bis 1940, die dort für die Besucher zu sehen sind.

Alle Gebäude wurden mit Gärten und eine für sie entsprechende Landschaft im Museum wieder aufgebaut. Der Besucher bekommt damit ein ganz einzigartiges Erlebnis und Gefühl für die Geschichte und das Leben auf dem Land.

Im Museum ist buchstäblich jede Region des Landes sowie die Färöer-Inseln und die ehemaligen dänischen Provinzen in Südschweden und in Norddeutschland vertreten. Sie können also an einem Nachmittag einmal quer durch Dänemark reisen – nur einen Steinwurf von der Kopenhagener Innenstadt entfernt.